verwilderte

Geschichten aus drei erfundenen Leben
 

Letztes Feedback

  •     11.03.17 21:45
    1
  •     11.03.17 21:45
    1
  •     11.03.17 21:45
    1
  •     11.03.17 21:46
    1

Meta





 

Meister Lampe

Emsa befeuchtete den Faden mit ihren Lippen, ehe sie ihn durch das Nadelöhr zog und mit ihrer Arbeit begann. Sie saß auf einem Handtuch an der Ölpfütze, mitten in Orgrimmar, in den Goblinslums. Zu ihren Füßen kauerte ein weißes Kaninchen, ein Ohr hing herab, eines war aufgestellt.

Hin und wieder hob Emsa ihren Kopf und wendete den Blick ab von ihrem Spitzhut, den sie zwischen die angewinkelten Beine geklemmt hatte, um ihn zu flicken. Ihre Augen suchten ständig nach ihm, auch wenn sie wusste, dass sie ihn vermutlich nicht wiedersehen würde. Ihn nicht. Alle anderen auch nicht. Etwas wehmütig dachte sie an Erin und ihre Geschwister. Sie dachte an den findigen Fiboz, von dem sie alles gelernt hatte, was sie über gute Zaubertricks wissen musste.  Und sie dachte an Herrn Grutt. Genau hier hatten sie sich das erste Mal gesehen. Er hatte sie angerempelt und ein Wort hatte das andere ergeben. „Fräulein Emsa,“ hatte er sie genannt und irgendwann später „meine Rakete“. Emsa schmunzelte. Herr Grutt kannte sich gut aus mit Raketen, Treibstoff und Geschwindigkeit.

Emsa zog den Faden fest und verknotete ihn, dann legte sie den Hut neben sich. Neugierig betrachtete das Kaninchen Emsas Arbeit, während diese abermals ihren Blick schweifen ließ.

„Weißt du, Meister Lampe, ich glaube ich werde alt. Mir hat es nie etwas ausgemacht, die Dinge so zu nehmen wie sie sind. Aber heute ist so ein Tag, da würde ich gern mal mit jemand anderem reden, als mir dir.“ Das Kaninchen sah Emsa mit schiefgelegtem Kopf an. „Es sind alle verschwunden, weißt du.“ Das Kaninchen ließ das aufgestellte Ohr fallen und schob den Hut mit seiner Nase zu Emsa. Emsa nahm den Hut in ihre Hände und platzierte ihn sorgsam auf ihrem Kopf.  „Sie aus dem Hut zaubern, meinst du?“ Dann umspielte ein Lächeln ihre Lippen.  „Ich schätze da liegt noch ein weiter Weg vor uns, bis wir das zu Stande bringen, Hase.“

8.3.17 14:49

Letzte Einträge: Schlaue Ratschläge zum halben Preis!, Die Truhe der unbegrenzten Möglichkeiten, Der Matschschnapper-Test, Die schlimmste Sorte, Schnickschnack, Warnung vor der Krabbe

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen