verwilderte

Geschichten aus drei erfundenen Leben
 

Letztes Feedback

  •     11.03.17 21:45
    1
  •     11.03.17 21:45
    1
  •     11.03.17 21:45
    1
  •     11.03.17 21:46
    1

Meta





 

(Keine) Ahnung von Krabben

Pim führte Mipp zielsicher auf einigen Umwegen zum Stadttor. „Weißt du, du bist eine tolle Frau“, begann Mipp ein Gespräch, „aber mit deinem Gesicht solltest du echt was machen.“ Es dauerte einige Sekunden, bis Pim das Gleichgewicht zwischen den schönen Worten des Anfangs und den weniger erfreulichen des Endes begriffen und in einen Zusammenhang gebracht hatte, aber dann fiel ihr wieder ein, wer da vor ihr stand. „Hat diese Masche je funktioniert, um einer Frau eine Creme zu verkaufen?“ Mipp wühlte schon in einer kleinen Tasche herum, zog verschiedene Gefäße hervor, roch an ihnen und verzog dann und wann das Gesicht, ehe er Pim eine der Dosen entgegenhielt. „Jetzt mal ganz ehrlich!“ setzte Pim nach, doch Mipp ignorierte sie. „Hier“, sagte er stattdessen, „die wirkt betörend auf Krabben.“ „Du hast doch keine Ahnung von Krabben“, fauchte Pim. „DU hast keine Ahnung von Krabben“, entgegnete Mipp prompt. „Du kaufst die Creme für ein Goldstück und wenn sie nicht wirkt, gebe ich es dir zurück. Einverstanden?“ Es folgten ernste Verhandlungen, ehe die Creme für ein Versprechen und Siebzig Silberstücke ihren Besitzer wechselte. Sie würde Mipp begleiten bei seinen Aufträgen, bis sie sicher sein konnte, dass die Creme Wirkung zeigen würde oder bis sie ihr Geld zurückbekam.

13.3.17 15:25

Letzte Einträge: Schlaue Ratschläge zum halben Preis!, Die Truhe der unbegrenzten Möglichkeiten, Der Matschschnapper-Test, Die schlimmste Sorte, Schnickschnack, Warnung vor der Krabbe

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen